Sie befinden sich hier:
Startseite » Aktuell » News » Die Alpen werden in Poschiavo erneuert

Die Alpen werden in Poschiavo erneuert

28.09.2011

Auf welche Ressourcen bauen die Alpen ihre Zukunft? Kann der Klimawandel eine Chance sein? Und was tun, damit auch die Jugend eine Perspektive hat? Während der "Alpenwoche" vom 4. bis 9. September 2012 im schweizerischen Valposchiavo wird diskutiert, wie erneuerbar die Alpen sind.

Valposchiavo: Politik und Zivilgesellschaft denkt bei der Alpenwoche erstmals gemeinsam über die Zukunft den Lebens- und Wirtschaftsraum Alpen nach.
© Valposchiavo

3601_Poschiavo.jpg

An verschiedenen Seminaren, Referaten, Ausstellungen und Exkursionen wird das Thema "Erneuerbare Alpen" vertieft. Weiters werden Projekte und Organisationen vorgestellt. Nicht zuletzt soll die Alpenwoche ein Ort der Begegnung sein zwischen WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen, UmweltschützerInnen und Menschen, die in den Alpen leben, arbeiten und Ferien machen.
Die Alpenwoche findet 2012 im Rahmen des Schweizer Vorsitzes der Alpenkonvention statt. Sie bietet den Rahmen für die gleichzeitig stattfindende XII. Alpenkonferenz, bei der die UmweltministerInnen der Alpenstaaten Leitlinien einer gemeinsamen Alpenpolitik formulieren. Die Alpenwoche wird getragen von der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA, dem Gemeindenetzwerk "Allianz in den Alpen", dem Internationalen Wissenschaftliches Komitee Alpenforschung ISCAR, dem Netzwerk Alpiner Schutzgebiete ALPARC und dem Club Arc Alpin CAA.
Weitere Informationen: www.alpweek.org

zurück zurück zur Newsletter-Übersicht

Autor(en):
alpMedia
Schaan , LI
 
Powered by Plone

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: